Chromat und farblose Konversionsschichten auf Aluminium

Durch das Chromatieren wird Ihrem Aluminiumprodukt, im Gegensatz zum Eloxieren, eine weiche, korrosionsbeständige und leitende Schicht aufgebracht. Diese leitfähige Schicht dient auch als Haftgrund für die Nass- und Pulverlackierung.

Die Chromatierung kann farblos oder gelb ausgeführt werden. Alternativ können wir Ihnen eine farblose Konversionsschicht anbieten, die annähernd die Beständigkeit der klassischen Gelbchromatierung erreicht, jedoch ROHS konform ist. Dieses Verfahren nennt sich Surtec 650.

Beim Chromatieren liegt das Flächengewicht zwischen 0,1 und 0,5 g/m².
Diese Schichten können ab 80°C mikrorissig werden, wodurch sich der Korrosionsschutz verschlechtern kann.

Der elektrische Kontaktwiderstand von Chromatierschichten ist sehr niedrig. Meist ist er günstiger als der elektrische Widerstand unbehandelter Teile. Chromatierungen eignen sich daher sehr gut für Aluminium-Gehäuseteile, die miteinander leitfähig verbunden sein müssen, um die Abschirmwirkung des Gehäuses zu gewährleisten.